herausnehmen


herausnehmen
1.
a) entfernen, entnehmen, herausholen, wegnehmen;
(ugs.): herauslangen, rausnehmen.
b) entfernen, herausholen, herausoperieren, herausschneiden;
(ugs.): rausnehmen, wegoperieren;
(Med.): exzidieren.
2. entfernen, fortnehmen, [herunter]nehmen, wegbringen.
\
sich herausnehmen
sich anmaßen, die Dreistigkeit/Frechheit/Kühnheit besitzen, sich die Freiheit nehmen, die Stirn haben, sich erlauben, sich nicht scheuen, nicht zurückschrecken, sich unterstehen, wagen;
(geh.): sich erdreisten, sich erfrechen, sich erkühnen, sich vermessen, sich versteigen;
(ugs.): sich leisten;
(geh. abwertend): sich nicht entblöden;
(veraltend): sich erkecken.
* * *
herausnehmen:1.auseinemBehältnisnehmen〉entnehmen–2.sichh.:anmaßen(2)
herausnehmen,sich→anmaßen,sich

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • herausnehmen — herausnehmen …   Deutsch Wörterbuch

  • herausnehmen — V. (Mittelstufe) etw. aus dem Inneren von etw. nehmen Synonym: rausnehmen (ugs.) Beispiel: Sie nahm einen Lippenstift aus der Tasche heraus. Kollokation: ein neues Handtuch aus dem Schrank herausnehmen herausnehmen V. (Aufbaustufe) jmdm. etw. aus …   Extremes Deutsch

  • herausnehmen — aussondern; entfernen; aussortieren; extrahieren; entnehmen; isolieren * * * he|r|aus|neh|men [hɛ rau̮sne:mən], nimmt heraus, nahm heraus, herausgenommen: 1. <tr.; hat a) aus dem Inneren von etwas nehmen: Wäsche aus dem Schrank, Geld aus dem… …   Universal-Lexikon

  • herausnehmen — he·raus·neh·men (hat) [Vt] 1 ↑heraus 2 (jemandem) etwas herausnehmen (als Arzt o.Ä.) jemandem ein inneres Organ entfernen <jemandem die Mandeln, den Blinddarm herausnehmen>; [Vr] 3 sich (Dat) etwas herausnehmen gespr; etwas tun, das andere… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • herausnehmen — he|r|aus|neh|men; sich etwas herausnehmen (umgangssprachlich für sich dreist erlauben) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • herausnehmen, sich — sich herausnehmen V. (Aufbaustufe) ugs.: sich etw. ohne Berechtigung erlauben Synonyme: sich anmaßen, sich unterstehen, wagen, sich leisten (ugs.) Beispiele: Du nimmst dir zu viel heraus! Es ist unglaublich, was er sich anderen gegenüber… …   Extremes Deutsch

  • ausnehmen — leimen (umgangssprachlich); abziehen (umgangssprachlich); über den Tisch ziehen (umgangssprachlich); über den Löffel barbieren (umgangssprachlich); hereinlegen; betrügen; täuschen; linken (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • auspacken — entlarven; zu erkennen geben; dekuvrieren; aufklären; die Katze aus dem Sack lassen (umgangssprachlich); enttarnen; aufdecken; outen; enthüllen; offenbaren; …   Universal-Lexikon

  • ausheben — buddeln; graben; schaufeln; ausschachten; ausgraben; ausbuddeln * * * aus|he|ben [ au̮she:bn̩], hob aus, ausgehoben <tr.; hat: 1. a) (Erde o. Ä.) schaufelnd herausholen: für das Fundament …   Universal-Lexikon

  • ausräumen — migrieren; verlagern; auslagern; räumen; beiseite räumen; abtransportieren; fortschaffen; beseitigen; entfernen; wegbringen; fortbringen; …   Universal-Lexikon