hängen


hängen
¹hängen
1. pendeln, schweben;
(ugs.): baumeln;
(landsch.): bammeln.
2.
a) anhaften, ankleben, sich festgesetzt haben, festkleben, festsitzen, haften [bleiben], kleben;
(ugs.): pappen;
(landsch.): anpappen, backen, festbacken, kleiben;
(bayr., österr.): anpicken.
b) festhängen, nicht vorwärtskommen, nicht weiterkommen, stecken bleiben, stocken.
3. lieben, sich nicht trennen mögen, nicht verlieren wollen, nicht verzichten mögen.
\
²hängen
1. anbringen, aufhängen, befestigen, festmachen;
(ugs.): hinhängen.
2. erhängen;
(salopp): aufbammeln, aufbaumeln;
(emotional): aufhängen, aufknüpfen;
(veraltend): henken;
(veraltet): aufhenken.
\
sich hängen
1.
a) sich aufdrängen, aufdringlich/lästig sein, lästig fallen, sich nicht abweisen lassen, penetrant sein;
(ugs.): sich an den Hals werfen, sich aufdrängeln;
(salopp): sich anschmeißen;
(veraltet): sich aufdringen.
b) sich an die Fersen/Sohlen heften, dicht folgen, nachjagen, nachsetzen, verfolgen;
(geh.): nachstellen;
(ugs.): hinterher sein.
2. sich erhängen;
(geh.): den/einen Strick nehmen, zum Strick greifen;
(emotional): sich aufhängen, sich aufknüpfen.
* * *
hangen:1.⇨hängen(I,1)–2.mitHangenundBangen:Mühe(3)
I hängen
1.schweben,pendeln;landsch.:hangen;ugs.:baumeln,bammeln
2.hinhängen,aufhängen,(inderHöhe)befestigen,obenbefestigen,festmachen,anbringen,aufstecken,aufziehen
3.→erhängen
II hängenan
1.→lieben 2.sichhängenan→aufdrängen,sich

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hängen an — hängen an …   Deutsch Wörterbuch

  • Hängen — Hängen, verb. reg. act. folglich im Imperf. hängte, Mittelw. gehängt. Es ist das Activum des vorigen Neutrius. 1. Hangen lassen; eine Bedeutung, welche die Verbindung des Neutrius mit dem Activo ausmacht, indem sie von beyden Arten etwas an sich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hangen — Hangen, oder Hängen, verb. irreg. neutr. ich hange oder hänge, du hangest, hangst oder hängest, er hanget, hangt oder hängt; Conj. ich hange; Imperf. ich hing; Mittelw. hangend, gehangen; Imperat. hange oder hänge. Es erfordert das Hülfswort… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • hangēn — *hangēn, *hangæ̅n germ., schwach. Verb: nhd. hangen; ne. hang, swing (Verb); Rekontruktionsbasis: ae., afries., as., ahd.; Hinweis: s. *hanhan; Etymologie: idg …   Germanisches Wörterbuch

  • hängen — Vstsw std. (9. Jh.), mhd. hāhen Vst., ahd. hāhan, as. hāhan Stammwort. Aus g. * hanh a Vst. hängen (intr.), hängen lassen , auch in gt. hāhan, anord. hanga, ae. hōn, afr. huā. Das Präsens ist wie bei fangen nach den Formen mit grammatischem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • hängen — hängen: Das alte gemeingerm. starke Verb *hanhan »hängen« (mhd. hāhen, ahd. hāhan, got. hāhan, aengl. hōn, aisl. hanga), dessen außergerm. Beziehungen nicht sicher geklärt sind, hat sich in den jüngeren Sprachzuständen mit den von ihm… …   Das Herkunftswörterbuch

  • hängen — V. (Grundstufe) an einer Stelle befestigt sein Beispiele: Die Lampe hängt an der Decke. Ein großer Spiegel hing über dem Schreibtisch. hängen V. (Grundstufe) etw. an einer bestimmten Stelle befestigen Synonyme: anbringen, aufhängen, hinhängen… …   Extremes Deutsch

  • Hängen — Hängen, Henken, diejenige Todesart, die durch Hangen an einem um den Hals geschlungenen Seil od. Band bewirkt wird. Der Tod erfolgt durch Erstickung od. Schlagfluß, daher Gehirn und Lungen gewöhnlich sehr blutreich gefunden werden, bisweilen auch …   Herders Conversations-Lexikon

  • hängen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • (hängte, gehängt) Bsp.: • Du kannst deinen Mantel an diesen Haken hängen. • Der Mantel hing am Haken …   Deutsch Wörterbuch

  • hängen — hängen, hängt, hing, hat gehangen / hängen, hängt, hängte, hat gehängt 1. Das Bild hängt schief. 2. Hast du den Anzug wieder in den Schrank gehängt? …   Deutsch-Test für Zuwanderer