füllen


füllen
1.
a) auffüllen, ausfüllen, befüllen, betanken, vollgießen, vollschenken, vollschütten;
(ugs.): vollmachen;
(bes. Bergmannsspr.): verfüllen.
b) ausfüllen, ausstopfen, bestücken, [voll]stopfen;
(bayr., österr. ugs.): ausschoppen.
c) ausgipsen, zuschmieren, zuspachteln;
(veraltend): plombieren;
(Bauw.): ausfugen, ausschäumen, hinterfüllen, verfugen;
(Technik): ausgießen.
d) sich ausbreiten, bevölkern, durchdringen, durchfluten, durchströmen, erfüllen, strömen;
(geh.): durchwogen.
2. abfüllen, einfüllen, eingießen, einschenken, einschütten, gießen, hineinfüllen, hineingießen, hineinschütten, kippen, schütten;
(geh.): schenken;
(ugs.): einkippen, tun;
(landsch.): geben.
3. ausfüllen, beanspruchen, belegen, brauchen, einnehmen, fordern, in Anspruch nehmen, nötig haben.
\
sich füllen
1. sich anfüllen, volllaufen, voll werden.
2. sich beleben, besetzt/bevölkert werden, sich bevölkern.
* * *
füllen:
\
I.füllen:1.biszumGefülltseinhineintun〉vollfüllen·vollmachen·vollschütten·vollgießen;schoppen(süddtösterrschweiz)+anfüllen♦umg:vollstopfen;auchabfüllen,auffüllen,abziehen(1,b)–2.denBalgf.:ausstopfen;dieHandf.:bestechen(1);sichdenBauchf.:satt(4)
\
II.füllen,sich:〈biszumGefülltseininsichaufnehmen〉vollwerden
I füllen
1.anfüllen,auffüllen,abfüllen,vollmachen,vollschütten,vollgießen,vollstopfen,einschenken,hineinpressen
2.einnehmen(Platz),beanspruchen,ausfüllen,fordern,belegen,mitBeschlagbelegen,nötighaben,brauchen,verbrauchen,verlangen
II füllen,sichvollwerden

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach: