fortgehen


fortgehen
1. aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, davongehen, sich entfernen, fortkommen, sich fortstehlen, sich in Marsch setzen, losgehen, losmarschieren, weggehen;
(geh.): den Rücken kehren/wenden, sich fortbegeben, seiner Wege gehen, sich wegbegeben;
(geh., scherzh.): entschwinden;
(ugs.): abdampfen, abrauschen, abschwirren, sich absetzen, abziehen, sich auf die Socken machen, sich aus dem Staub machen, sich davonmachen, die Platte putzen, sich dünnmachen, einen Abgang machen, sich fortpacken, sich fortscheren, Leine ziehen, losziehen, stiften gehen, sich verdrücken, verduften, sich verdünnisieren, sich verkrümeln, sich verziehen, von der Bildfläche verschwinden, wegkommen, sich wegmachen;
(auch ugs.): sich trollen, verschwinden;
(österr. ugs.): sich verzupfen;
(ugs. scherzh.): ausbüxen;
(ugs., bes. nordd.): abfegen;
(salopp): abschieben, abzischen, abzittern, abzwitschern, die Fliege machen, die Kurve kratzen, losschieben, sich verpissen;
(landsch. salopp): sich verpieseln;
(geh. veraltend): sich hinwegheben;
(bildungsspr. veraltend): sich absentieren;
(altertümelnd scherzh.): entfleuchen;
(veraltet, geh.): von dannen gehen/ziehen, von hinnen gehen.
2. fortdauern.
* * *
fortgehen:1.weggehen(1)–2.weitergehen(1)
fortgehen→weggehen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • fortgehen — fortgehen …   Deutsch Wörterbuch

  • Fortgehen — Fortgehen, verb. irreg. neutr. (S. Gehen,) welches das Hülfswort seyn erfordert. 1. Weggehen, sich gehend von einem Orte entfernen. Er ist längst fortgegangen. Nun geht es fort, d.i. nun reisen wir ab. 2. Fortfahren zu gehen. 1) In eigentlicher… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • fortgehen — V. (Aufbaustufe) sich von einem bestimmten Ort zu Fuß entfernen Synonyme: weggehen, davongehen, sich fortbegeben (geh.), sich wegbegeben (geh.) Beispiel: Trotz unserer Bitten ist er leider schon fortgegangen, weil er morgen sehr früh aufstehen… …   Extremes Deutsch

  • fortgehen — sich davon machen (umgangssprachlich); entschwinden; verschwinden; trollen (umgangssprachlich); verdünnisieren (umgangssprachlich); sich verziehen (umgangssprachlich); abhauen; …   Universal-Lexikon

  • Fortgehen — 1. Dann geht man wohl fort, wenn man gute Vor und Nachgänger hat. 2. Es geht offt wol fort, aber böss auss. – Lehmann, 850, 4. 3. Nun geht s fort, sagte Lips, als er nach dem Galgen fuhr. Holl.: Weg gaan we, zei Flip, en hij reed naar de galg.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • fortgehen — fọrt·ge·hen (ist) [Vi] 1 ↑fort 2 etwas geht fort gespr; etwas verläuft ohne Unterbrechung ≈ etwas geht weiter, setzt sich fort: Das ging so fort, bis plötzlich eine drastische Änderung eintrat …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • fortgehen — fottgonn …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • fortgehen — fọrt|ge|hen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fortgehen (nach) — Fortgehen (nach) …   Deutsch Wörterbuch

  • (wörtl.: aus der Arbeit fortgehen) — (wörtl.: aus der Arbeit fortgehen) …   Deutsch Wörterbuch