entfernen


entfernen
a) abbekommen, ablösen, abmontieren, abnehmen, abschaffen, absetzen, abtransportieren, abtrennen, abziehen, aufräumen, aus dem Weg räumen/schaffen, aus der Welt schaffen, ausmerzen, ausräumen, ausscheiden, ausschließen, aussondern, befreien, beheben, beiseitelegen, beiseiteräumen, beiseiteschaffen, beseitigen, entnehmen, entrümpeln, entziehen, fortbringen, fortnehmen, forträumen, fortschaffen, herausbekommen, herausholen, herauslösen, herausnehmen, herausoperieren, herausschneiden, herausziehen, löschen, loswerden, streichen, verlagern, sich vom Leibe schaffen, wegbringen, wegnehmen, wegräumen, wegschaffen, wegtun, zum Verschwinden bringen;
(geh.): tilgen;
(bildungsspr.): eliminieren;
(ugs.): abmachen, herausmachen, herunterbekommen, loskriegen, wegmachen;
(salopp): ausradieren;
(veraltet): removieren;
(schweiz. veraltet): ferggen;
(bes. Amtsspr.): entsorgen;
(Med.): amputieren, eine Ektomie durchführen, exstirpieren, resezieren.
b) abbringen, ablenken, davontragen, fortbewegen, wegbewegen, wegführen, [weiter] fortbringen/wegbringen;
(geh.): entrücken, hinwegtragen.
\
sich entfernen
abdriften, abgehen, sich abkehren, abkommen, abschweifen, sich absetzen, sich absondern, abtreten, abwandern, abweichen, abzweigen, aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, aus dem Blick verlieren, aus den Augen gehen, auseinandergehen, auseinanderstreben, ausscheiden, außer Reichweite geraten, davongehen, davonstiefeln, sich distanzieren, entfliehen, fliehen, fortgehen, fortkommen, fortlaufen, sich fortstehlen, fortstreben, gehen, sich hinausstehlen, losgehen, verlassen, sich wegbewegen, weggehen, weglaufen, wegrennen, wegsteuern, wegstreben, weichen, zurücklassen, sich zurückziehen;
(geh.): enteilen, sich fortbegeben, scheiden, schwinden, seines Weges/seiner Wege gehen, sich wegbegeben;
(geh., auch scherzh.): entschwinden;
(geh., häufig iron.): entschreiten, entschweben;
(bildungsspr., oft scherzh.): retirieren;
(ugs.): abdampfen, abrauschen, abschwirren, abziehen, sich aus dem Staub machen, ausreißen, sich davonmachen, die Platte putzen, sich dünnmachen, sich fortmachen, sich fortpacken, sich fortscheren, sich packen, stiften gehen, sich verdrücken, verduften, sich verdünnisieren, sich verkrümeln, von der Bildfläche verschwinden, sich wegmachen, sich wegpacken, sich wegscheren;
(auch ugs.): sich trollen, verschwinden, sich verziehen;
(österr. ugs.): sich schleichen, sich vertschüssen, sich verzupfen;
(ugs., bes. nordd.): abfegen;
(ugs. scherzh.): ausbüxen;
(auch Militär, ugs.): abmarschieren, abrücken;
(salopp): abschieben, abzischen, abzittern, abzotteln, abzwitschern, die Fliege machen, die Kurve kratzen, sich verpissen;
(landsch. salopp): sich verpieseln;
(geh. veraltend): sich hinwegheben;
(bildungsspr. veraltend): sich absentieren;
(veraltet, geh.): von dannen gehen/ziehen;
(altertümelnd scherzh.): entfleuchen;
(Seemannsspr.): abhalten.
* * *
entfernen:
\
I.entfernen:1.zumVerschwindenbringen〉beseitigen·entsorgen♦umg:wegmachen·abmachen–2.beseitigen(1)–3.wegräumen(1)
\
II.entfernen,sich:weggehen(1)
I entfernenbeseitigen,wegschaffen,fortschaffen,wegbringen,fortbringen,ausräumen,ausdemWegräumen,abtransportieren,beiseiteschaffen,entsorgen,ausscheiden,ausmerzen,auslöschen,eliminieren,ausradieren,annullieren,zumVerschwindenbringen
II entfernen,sich→weggehen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Entfernen — Entfernen, verb. reg. act. von einem Gegenstande in die Ferne bringen. 1) Eigentlich, dem Orte nach. Verdächtige Leute aus der Stadt, aus dem Lande entfernen. Sich entfernen, weggehen. Sich von dem rechten Wege entfernen. Jemanden von seinen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • entfernen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Es ist nicht leicht, Schmierereien von den Wänden zu entfernen. • Bitte entfernen Sie Ihre Tasche sofort, Sie blockieren den Notausgang …   Deutsch Wörterbuch

  • entfernen — Vsw std. (13. Jh.), mhd. entfernen, älter auch entverren, mndd. entver(n)en Stammwort. Präfixableitung zu fern. Als Partizip dazu entfernt, das dann im Sinn von fern, weit entfernt erstarrt. Zu diesem Partizip das Abstraktum Entfernung im Sinn… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • entfernen — 1. ↑eliminieren, 2. ↑ektomieren, ↑exstirpieren, resezieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • entfernen, — entfernen, ich: absentieren, sich …   Das große Fremdwörterbuch

  • entfernen — entfernen, Entfernung ↑ fern …   Das Herkunftswörterbuch

  • entfernen — V. (Mittelstufe) etw. verschwinden lassen, etw. beseitigen Beispiele: Ihm wurde operativ ein Tumor entfernt. Er wurde aus der Armee entfernt …   Extremes Deutsch

  • entfernen — aussondern; aussortieren; herausnehmen; extrahieren; entnehmen; isolieren; radieren; reinigen; eliminieren; löschen; zurücksetzen; in die Aus …   Universal-Lexikon

  • entfernen — ent·fẹr·nen; entfernte, hat entfernt; [Vt] geschr; 1 etwas (aus / von etwas) entfernen bewirken, dass etwas nicht mehr da ist ≈ beseitigen: einen Fleck aus einer Hose, den Schimmel von der Wand entfernen 2 jemanden entfernen bewirken, dass… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Entfernen — Das Wort Löschung (von mittelhochdeutsch leschen, althochdeutsch lesken: „ausmachen, ersticken; stillen; tilgen, beseitigen“) wird in verschiedenen Zusammenhängen verwendet: Löschen eines Fehlers im Manuskript, siehe Redaktion; Löschung im… …   Deutsch Wikipedia