entfahren


entfahren
entschlüpfen;
(ugs.): herausfahren, [he]rausrutschen.
* * *
entfahren:entschlüpfen(1)
entfahrenentschlüpfen,unbeabsichtigtaussprechen,denMundnichthalten,nichtfürsichbehalten,sichversprechen,sichverplaudern,verraten,ausplaudern;ugs.:herausfahren,herausplatzen,nichtdichthalten,verplappern,ausplappern,jmdm.herausrutschen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Entfahren — Entfahren, verb. irreg. neutr. (S. Fahren,) welches das Hülfswort seyn erfordert. 1) Eigentlich, in der weitesten Bedeutung des Wortes fahren, von einer schnellen unerwarteten Bewegung von einem Orte weg. Die Art entfuhr dem Stiele. Der Fisch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • entfahren — V. (Oberstufe) von jmdm. ohne Absicht ausgesprochen werden Synonyme: entschlüpfen, herausfahren (ugs.), (he)rausrutschen (ugs.) Beispiel: Ich bin in Wut geraten und plötzlich entfuhr mir ein derbes Wort …   Extremes Deutsch

  • entfahren — ent|fah|ren [ɛnt fa:rən], entfährt, entfuhr, entfahren <itr.; ist: (von Lauten, Worten o. Ä.) unbeabsichtigt aus jmds. Mund kommen: vor Ärger entfuhr ihm ein derber Fluch. Syn.: ↑ herausrutschen (ugs.). * * * ent|fah|ren 〈V. intr. 130; ist〉… …   Universal-Lexikon

  • entfahren — ent·fa̲h·ren; entfuhr, ist entfahren; [Vi] jemandem entfährt etwas geschr; jemand sagt spontan etwas oder stößt einen Laut aus <jemandem entfährt eine Bemerkung, ein Schrei> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • entfahren — ent|fah|ren; ein Fluch entfuhr ihm …   Die deutsche Rechtschreibung

  • entschlüpfen — 1. davonkommen, entfliehen, entgehen, entkommen, entweichen, sich retten; (geh.): entrinnen, sich entziehen; (ugs.): durchkommen, entwischen; (südd., österr.): auskommen. 2. entfahren; (ugs.): herausfahren, [he]rausrutschen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ent — Ent, – eine untrennbare Partikel, welche nur in der Zusammensetzung mit Verbis und einigen wenigen andern Partikeln üblich ist. Sie bedeutet, 1. Eine Bewegung von einem Orte, da sie denn so wohl den Verbis neutris, als activis vorgesetzet werden… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • herausrutschen — he|r|aus|rut|schen [hɛ rau̮srʊtʃ̮n̩], rutschte heraus, herausgerutscht <itr.; ist: 1. (aus etwas heraus) nach draußen rutschen: ihm ist das Portemonnaie [aus der Tasche] herausgerutscht. 2. (ugs.) (etwas) übereilt und ungewollt aussprechen:… …   Universal-Lexikon

  • entschlüpfen — ent|schlụ̈p|fen 〈V. intr.; ist〉 1. vorsichtig entrinnen, geschickt entfließen 2. entgleiten 3. unüberlegt herausschlüpfen (Wort) ● die Bemerkung, das Wort war ihm gegen seinen Willen entschlüpft; kaum war ihm das Wort entschlüpft, als er es schon …   Universal-Lexikon

  • Agamben — Giorgio Agamben (* 22. April 1942 in Rom) ist ein italienischer Philosoph. Er lehrt an der Università IUAV di Venezia. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Wirkung 3 Marx und Heidegger 4 Warburgs Bildatlas …   Deutsch Wikipedia