beziehen

beziehen
1. bespannen, überziehen;
(bayr., österr.): tapezieren.
2.
a) einziehen.
b) einnehmen.
3. bekommen, erhalten, geliefert/geschickt/zugestellt bekommen;
(geh.): gesandt bekommen;
(ugs.): kriegen.
4.
a) angehen, betreffen, gelten.
b) in Beziehung setzen, in Zusammenhang bringen, verknüpfen.
\
sich beziehen
1. bewölken , sich.
2. abheben, sich berufen, sich stützen, verweisen, zurückkommen;
(bildungsspr.): rekurrieren;
(Amtsspr., Kaufmannsspr.): Bezug nehmen.
* * *
beziehen:
\
I.beziehen:1.aufBestellungregelmäßigbekommen〉halten·abonnierthaben♦umg:abonniertsein|auf|–2.miteinemBezugversehen〉bespannen·bedecken·bekleiden+auskleiden;auchauslegen(1)–3.ineineWohnungziehen〉einziehen;auch2einmieten,sich–4.aufziehen(2)–5.b.|auf|:〈inbestimmterVerbindungverstehen〉anwenden|auf|
\
II.beziehen,sich:1.eintrüben,sich–2.sichb.|auf|:a)berufen(II)–b)betreffen(1)–c)zusammenhängen(1)
I beziehen
1.bespannen,überziehen,bedecken,bekleiden,versehenmit
2.erhalten,regelmäßigerhalten,halten,abonnierthaben,geschickt/geliefert/gesandtbekommen
3.einziehen,sichniederlassen,eineWohnungnehmen,sicheinquartieren,sicheinmieten,mieten,sicheinlogieren
II beziehen,sich
1.→eintrüben,sich 2.sichbeziehenaufsichberufen/stützen/verweisenauf,anknüpfenan,Bezugnehmen/zurückkommenauf 3.→betreffen 4.→zusammenhängen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

См. также в других словарях:

  • Beziehen — Beziehen, verb. reg. act. (S. Ziehen,) dessen verschiedene Bedeutungen aus dem verschiedenen Gebrauche des einfachen Verbi ziehen erläutert werden müssen. 1. In der eigentlichen Bedeutung des einfachen Verbi. 1) Das Gehörige auf eine andere Sache …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beziehen — V. (Aufbaustufe) etw. mit einem Stoff bespannen Synonyme: bespannen, überziehen Beispiele: Er ließ die Stühle mit Leder beziehen. Sie hat das Bett frisch bezogen. Kollokation: ein Kissen beziehen beziehen V. (Aufbaustufe) etw. durch Kauf erwerben …   Extremes Deutsch

  • Beziehen — (sich beziehen), weidmännischer Ausdruck für Begattung der Hunde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • beziehen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. beziehen, ahd. biziohan Stammwort. Präfigierung mit verschiedenen Bedeutungen, von denen die heute wichtigste auf zusammenziehen, eine Verbindung herstellen zurückgeht. Abstraktum: Beziehung, hierzu beziehungsweise, älter …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Beziehen — Beziehen, 1) (Jagdw.), einen Wald mit Netzen b., ihn mit Netzen umstellen; 2) (Rechtsw.), die Grenzen b., einen feierlichen Umgang halten, um dieselben zu besichtigen; 3) (Jagdw.), sich b., bes. von der Hündin, trächtig werden; 4) den Weinstock b …   Pierer's Universal-Lexikon

  • beziehen — beziehen, Beziehung ↑ ziehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • beziehen — in Beziehung setzen; (sich auf etwas) berufen; gegenstandsbezogen; themenbezogen; inhaltsbezogen; interessensbezogen; betreffen; (sich) anlehnen (an); in den Besitz kommen; entgegennehmen; erhalten; empf …   Universal-Lexikon

  • beziehen — be·zie·hen1; bezog, hat bezogen; [Vt] 1 etwas (mit etwas) beziehen um etwas meist einen Stoff spannen und befestigen <Möbel (neu) beziehen> 2 etwas (mit etwas) beziehen ein Kissen, eine Decke oder eine Matratze mit Bettwäsche umhüllen oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beziehen — beziehentr Ohrfeigen(Prügelo.ä.)beziehen=Ohrfeigeno.ä.bekommen.⇨überziehen1.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • beziehen — be|zie|hen ; sich auf eine Sache beziehen …   Die deutsche Rechtschreibung


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»