bevormunden


bevormunden
am Gängelband führen/haben/halten, vorschreiben;
(geh.): das Heft aus der Hand nehmen;
(abwertend): gängeln;
(schweiz. veraltend): bevogten, vogten.
* * *
bevormunden:gängeln
bevormundengängeln,jmdn.amGängelbandführen,dirigieren,beeinflussen,vorschreiben,bestimmenüber,lenken;ugs.:jmdm.dasHeftausderHandnehmen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bevormunden — Bevormunden, verb. reg. act. mit einem Vormunde versehen, im Oberdeutschen auch bevogten. Einen Unmündigen bevormunden. Daher die Bevormundug. Man sieht leicht, daß die beyden ersten Sylben dieses Wortes mit dem Nebenworte bevor nichts gemein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bevormunden — ↑ Vormund …   Das Herkunftswörterbuch

  • bevormunden — gängeln; am Gängelband führen; am Gängelband halten; entmündigen * * * be|vor|mun|den [bə fo:ɐ̯mʊndn̩], bevormundete, bevormundet <tr.; hat: einem andern vorschreiben, was er tun soll, wie er sich verhalten soll: ich lasse mich nicht länger… …   Universal-Lexikon

  • bevormunden — be|vo̲r·mun·den; bevormundete, hat bevormundet; [Vt] jemanden bevormunden pej; jemanden nicht selbstständig handeln lassen: Er ist schon 18 Jahre alt und wird immer noch bevormundet || hierzu Be·vo̲r·mun·dung die || ⇒↑Vormund …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bevormunden — be|vor|mun|den …   Die deutsche Rechtschreibung

  • entmündigen — bevormunden * * * ent|mün|di|gen [ɛnt mʏndɪgn̩] <tr.; hat: (jmdm.) das Recht entziehen, bestimmte juristische Handlungen auszuführen: man hat den Kranken entmündigt. Syn.: für unzurechnungsfähig erklären, unter Aufsicht stellen, unter Kuratel… …   Universal-Lexikon

  • gängeln — am Gängelband führen; am Gängelband halten; bevormunden * * * gän|geln [ gɛŋl̩n] <tr.; hat (abwertend): jmdm. in unangenehmer Weise dauernd vorschreiben, wie er sich zu verhalten hat: der junge Mann wollte sich nicht länger von seiner Mutter… …   Universal-Lexikon

  • Gouvernante — Erzieherin * * * Gou|ver|nan|te [guvɛr nantə], die; , n (früher): Erzieherin, Hauslehrerin: für die Kinder wurde eine englische Gouvernante angestellt; manchmal bevormundet sie mich wie eine Gouvernante. * * * Gou|ver|nạn|te 〈[ guvɛr ] f. 19;… …   Universal-Lexikon

  • Bevormundung — Be|vor|mun|dung 〈f. 20〉 1. das Bevormunden, Überwachung durch einen Vormund 2. 〈fig.〉 Gängelung, Verhinderung, Unterbindung einer eigenen Entscheidung * * * Be|vor|mun|dung, die; , en: das Bevormunden; das Bevormundetwerden: obrigkeitliche,… …   Universal-Lexikon

  • Gängelband — Gạ̈n|gel|band 〈n. 12u〉 Gürtel mit Schulterbändern, mit dem man Kinder hält, die noch nicht richtig gehen können ● jmdn. am Gängelband führen, halten 〈fig.〉 ihn bevormunden, abhängig, unselbstständig halten * * * Gạ̈n|gel|band, das <Pl.… …   Universal-Lexikon