beruhigen


beruhigen
a) bändigen, begütigen, besänftigen, beschwichtigen, dämpfen, entkrampfen, Öl auf die Wogen gießen, trösten, zur Ruhe bringen;
(geh.): die Wogen glätten;
(oft abwertend): abwiegeln;
(nordd.): begöschen.
b) ruhigstellen;
(Med.): sedieren.
\
sich beruhigen
sich abreagieren, sich besänftigen, sich entkrampfen, sich entspannen, sich fassen, sich legen, sich normalisieren, ruhig werden, sich von dem Schrecken/von der Aufregung erholen, zur Ruhe kommen;
(ugs.): sich abregen, sich einkriegen, runterkommen.
* * *
beruhigen:
\
I.beruhigen:〈ruhigmachen〉beschwichtigen·besänftigen·begütigen·zurRuhe/Besinnungbringen·dieWogenglätten·ÖlaufdieWogengießen·abwiegeln+einwiegen·zufriedenstellen♦dicht:sänftigen;auchversöhnen(I),ruhig(6,a)
\
II.beruhigen,sich:1.ruhigwerdena)Menschen〉sichbesänftigen·sichabkühlen♦umg:sichabreagieren·sichabregen·sicheinkriegen–b)Lage〉sichentspannen♦umg:sichsetzen·sichwiedergeben–2.abfinden(II,2)
I beruhigenbeschwichtigen,besänftigen,zurRuhe/Besinnungbringen,einschläfern,sedieren,begütigen,bändigen,abwiegeln,dieWogenglätten
II beruhigen,sich
1.ruhigwerden,zurRuhekommen,sichentspannen,sichnormalisieren,sichabregen,sichabkühlen,sichfassen;ugs.:sichabreagieren
2.→abflauen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.