befreien


befreien
1. erlösen, freikämpfen, herausholen, retten;
(geh.): erretten;
(ugs.): herausboxen, heraushauen, herauspauken.
2. entfernen, entlasten.
3. abwerfen, erlösen;
(geh.): entheben.
4. beurlauben, entbinden, freistellen, suspendieren, zurückstellen;
(geh.): entheben;
(bildungsspr.): dispensieren.
\
sich befreien
abschütteln, besiegen, bezwingen, einer Sache Herr werden, sich emanzipieren, sich frei machen, sich herauswinden, überwinden;
(geh.): die Fesseln abstreifen/abwerfen/sprengen, die Ketten abwerfen/sprengen/zerreißen, sich entledigen, sich entwinden;
(ugs.): loskommen, wegkommen.
* * *
befreien:
\
I.befreien:1.auseinerZwangslageretten〉freibekommen·freikämpfen;entsetzen(milit)♦umg:heraushauen·herausholen;auchretten(1)–2.denZwangzurTeilnahmeaufheben〉freistellen·zurückstellen·dispensieren·entbinden·[seinerVerpflichtung]entheben♦gehoben:entpflichten;auchbeurlauben–3.b.|von|:a)etw.Unangenehmesentfernen〉freimachen|von|·säubern|von|–b)erlassen(1)
\
II.befreien,sich:1.sichauseinerZwangslageretten〉sichfreikämpfen·[sich]dieFreiheiterkämpfen/erobern–2.sichdergeistigenbzw.gesellschaftl.Unterdrückung,Abhängigkeitentledigen〉sichemanzipieren·dieFesseln/Kettenabschütteln/abstreifen/abwerfen/sprengen/zerbrechen/zerreißen·dasJochabschütteln/abstreifen/abwerfen/sprengen/zerbrechen·dieKnechtschaftabschütteln/abstreifen/abwerfen–3.sichb.|von|:〈sichvonetw.Lästigemlösen〉sichfreimachen·abschütteln·sichentledigen♦gehoben:sichentringen·sichentwinden;sichentladen(veraltend)
I befreien
1.(seinerVerpflichtung)entbinden,freistellen,zurückstellen,dispensieren,entheben,loslassen,freigeben,beurlauben
2.freikämpfen,freibekommen,erlösen,loskaufen,freipressen,dieFreiheitschenken;ugs.:losschlagen
3.→retten
II befreien,sich
1.sichemanzipieren,sichselbständigmachen,dieFesseln/Kettenabschütteln/sprengen/zerreißen/abwerfen/ablegen/abstreifen,dieKnechtschaftbeenden/abschütteln/hintersichlassen,sichlösen,sichentledigen,sichlosmachenvon,sichabnabeln,sichfreimachen,sichselbständig/unabhängig/autonommachen,sichaufdieeigenenFüße/Beinestellen,sichvomHalse/Leibschaffen;ugs.:sichfreischwimmen,loswerden 2.sichbefreienvon→aussteigen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • befreien — V. (Mittelstufe) jmdn. aus einer Gefahr oder misslichen Lage herausholen Beispiele: Er hat den Fisch aus dem Netz befreit. Der Wolf hat sich aus der Falle befreit. Kollokation: einen Kriegsgefangenen von den Ketten befreien befreien V.… …   Extremes Deutsch

  • Befreien — Befreien, Zoll u. Accise für Waaren bezahlen, um solche zu eigener Disposition zu erhalten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • befreien — ↑degagieren, ↑dispensieren, ↑eximieren, ↑suspendieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • befreien, — befreien, ich: abreagieren, sich; emanzipieren, sich …   Das große Fremdwörterbuch

  • befreien — ↑ frei …   Das Herkunftswörterbuch

  • befreien — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • befreien — be·frei·en; befreite, hat befreit; [Vt] 1 jemanden / sich / etwas (von jemandem / etwas) befreien jemanden / sich selbst / etwas von einer Last, einem äußeren Druck o.Ä. frei machen: Menschen von der Diktatur befreien 2 jemanden / sich / ein Tier …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • befreien — (sich) freikämpfen; entlasten; säubern; erlösen * * * be|frei|en [bə frai̮ən] <tr.; hat: a) frei machen, die Freiheit geben: Gefangene befreien; sie hat sich [selbst] aus der Unterdrückung befreit. Syn.: ↑ bergen …   Universal-Lexikon

  • befreien — be|frei|en ; sich befreien …   Die deutsche Rechtschreibung

  • befreien — befreientr einbesiegtesVolkausplündern.1944aufgekommenimZusammenhangmitderBefreiungDeutschlandsvomNationalsozialismus;späterspöttischaufgefaßtimSinnevon»ausrauben«und»verarmen« …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache