Bescheidenheit


Bescheidenheit
Anspruchslosigkeit, Bedürfnislosigkeit, bescheidene Art, bescheidenes Wesen, Einfachheit, Genügsamkeit, Selbstbescheidung, Unaufdringlichkeit, zurückhaltende Art, zurückhaltendes Wesen, Zurückhaltung;
(bildungsspr.): unprätentiöse Art, unprätentiöses Wesen.
* * *
Bescheidenheit,die:Anspruchslosigkeit·Genügsamkeit·Bedürfnislosigkeit+Zurückhaltung

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bescheidenheit — Bescheidenheit …   Deutsch Wörterbuch

  • Bescheidenheit — Bescheidenheit, auch Genügsamkeit, ist eine Verhaltensweise von Menschen, wenig von etwas für sich zu beanspruchen, selbst dann, wenn die Möglichkeit der Vorteilnahme bestehe; sie bedeutet auch, zugunsten anderer auf etwas zu verzichten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bescheidenheit — ist der Anfang aller Vernunft. «Ludwig Anzengruber [1839 1889]; österr. Dramatiker und Erzähler» Die Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, die vom Bewußtsein der eigenen Macht herrührt. «Paul Cйzanne [1839 1906]; franz. Maler» Falsche… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Bescheidenheit — Bescheidenheit, die schweigende Verzichtleistung auf Lohn und Anerkennung, oder auch die gemäßigte Schätzung des eigenen Verdienstes. Sie ist eine Tochter der Vernunft. Der Verständige ist nicht immer bescheiden, der Vernünftige jederzeit.… …   Damen Conversations Lexikon

  • Bescheidenheit — Bescheidenheit, 1) die Mäßigung der eigenen Ansprüche auf Ehre u. Vorzüge vor Anderen nach richtiger Selbsterkenntniß u. Anerkennung fremden Verdienstes; 2) (Liter.), der Titel der Spruchgedichtsammlung des Freidank …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bescheidenheit — 1. Beschaidenhait ist vertriben zu Hof. – Agricola, II, 75 77. 2. Bescheidenheit ein schönes (das schönste) Kleid. – Simrock, 936. Die wahre Kraft, der wahre Verstand und das wahre Talent sind immer bescheiden. It.: Chi non è discreto non merita… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bescheidenheit — Anspruchslosigkeit; Genügsamkeit; Schlichtheit; Einfachheit * * * Be|schei|den|heit 〈f. 20; unz.〉 1. bescheidenes Wesen, bescheidene Art, bescheidene Mentalität 2. Genügsamkeit, Einfachheit * * * Be|schei|den|heit, die [mhd. bescheidenheit =… …   Universal-Lexikon

  • Bescheidenheit — 1bescheiden: Das zu ↑ scheiden »trennen« gebildete Präfixverb (mhd. bescheiden) entwickelte in der mittelalterlichen Rechtssprache die Bedeutungen »zuteilen« und »Bescheid geben«. Zur ersten gehört die Wendung »mein bescheidener Anteil«, die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Bescheidenheit — kuklumas statusas T sritis švietimas apibrėžtis Charakterio bruožas, pasižymintis asmenybės savikritiškumu, savęs išsižadėjimu, atsisakymu asmeninių teisių, garbės, patogumų. Perdėtas kuklumas yra savivertės sumažėjimo padarinys. Kuklumas turi… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Bescheidenheit — Be|schei|den|heit …   Die deutsche Rechtschreibung