zusehen


zusehen
1.
a) ansehen, beäugen, beobachten, betrachten, mit den Augen/mit den Blicken folgen, verfolgen;
(ugs.): beluchsen, zugucken;
(abwertend): gaffen;
(ugs., auch abwertend): glotzen;
(ugs. scherzh.): beäugeln, kiebitzen;
(nordd.): [be]kieken;
(südd., österr., schweiz.): zuschauen.
b) achten auf, achtgeben, aufpassen, [genau] hinsehen, im Auge behalten, inspizieren, kontrollieren, nicht aus den Augen lassen, sich nichts entgehen lassen, observieren, überwachen;
(geh.): in Augenschein nehmen;
(ugs.): hingucken, unter die Lupe nehmen.
2. inspizieren, nicht bestrafen/einschreiten, nicht verhindern, sich nicht wehren, ohnmächtig sein, untätig/tatenlos bleiben;
(geh.): hinwegblicken über, nicht ahnden.
3. sich anstrengen, bedacht sein, bedenken, sich bemühen, sich bestreben, denken an, sich einsetzen, managen, sich Mühe geben, nichts unversucht lassen, sich [selbst] kümmern, sicherstellen, sorgen für, veranlassen, vorbauen, vorbeugen, Vorkehrungen/Vorsorge treffen, vorsorgen;
(schweiz.): vorkehren;
(geh.): sich angelegen sein lassen, Anstrengungen unternehmen, sich befleißigen, Sorge tragen;
(ugs.): sich dahinterklemmen, sich dahinterknien/dahintersetzen, organisieren.
* * *
zusehen:1.einenVorgangbetrachten〉zuschauen♦umg:zugucken;gaffen·Maulaffenfeilhalten(abwert)+kiebitzen·einAugeriskieren;auchansehen(I,3)–2.zulassen(1)
zusehen
1.zuschauen,beobachten,betrachten,mitdenAugenfolgen,insAugefassen;ugs.:zugucken,glotzen,gaffen;abwertend:Maulaffenfeilhalten
2.abwarten,zuwarten,sichgedulden,harren,zögern
3.sichbemühenum,sorgenfür,sichanstrengen,sichMühegeben

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.