wogen


wogen
aufwogen, branden, sich ergießen, hochschlagen;
(geh.): [auf]branden, wallen.
* * *
wogen:1.branden(1)–2.strömen
wogen→fließen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • wogen — wogen …   Deutsch Wörterbuch

  • wogen — ↑undulieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • wogen — V. (Aufbaustufe) hohe Wellen bilden Synonym: wallen (geh.) Beispiel: Wir saßen am Strand und beobachteten das wogende Meer …   Extremes Deutsch

  • wogen — (sich) blähen; bauschen; (sich) wellen; (sich) winden * * * wo|gen [vo gn̩] <itr.; hat (geh.): sich in Wellen auf und nieder bewegen: das Wasser wogte; die wogende See. * * * wo|gen 〈V. intr.; hat; geh.〉 1. große Wellen schlagen …   Universal-Lexikon

  • wogen — Woge: Das aus dem Niederd. in das Mitteld. eingedrungene Substantiv (mnd., mitteld. wage) ist durch Luthers Bibelübersetzung in der Form »Woge« schriftsprachlich geworden. Es ist verwandt mit mhd. wāc, ahd. wāg »‹bewegtes› Wasser, Fluss, See«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • þwógen — past part of þwéan …   Old to modern English dictionary

  • wogen — wo̲·gen; wogte, hat gewogt; [Vi] 1 etwas wogt etwas bewegt sich wie eine große Welle: Das Getreide wogt im Wind; das wogende Meer 2 etwas wogt geschr; etwas tobt, wütet: Der Kampf wogte hin und her …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • wogen — wo|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stille Wasser und Stürmische Wogen — Der Brunnen „Stürmische Wogen“ Stille Wasser und Stürmische Wogen ist eine Zwillingsbrunnenanlage auf dem Albertplatz in Dresden. Sie wurde von 1883 bis 1894 von Robert Diez geschaffen und steht unter Denkmalschutz.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Die Wogen glätten (sich) — Die Wogen glätten [sich]   »Die Wogen glätten« bedeutet »beruhigend wirken, die Erregung, Empörung dämpfen«: Nur durch schnelle Reformen könnte die Regierung die Wogen der allgemeinen Empörung wieder glätten. Wenn sich die Wogen glätten, klingt… …   Universal-Lexikon