werden


werden
1.
a) sich ändern, anders werden, eine Entwicklung durchmachen, übergehen, umschlagen, umspringen, sich umstellen, sich verändern, sich verwandeln, wechseln;
(geh.): einen Wandel erfahren, sich im Wandel befinden, im Wandel begriffen sein, sich wandeln.
b) sich nähern, zugehen auf.
c) eine [Berufs]ausbildung machen, einen Beruf ergreifen/erlernen, in die Lehre gehen, lernen, machen, studieren;
(ugs.): studieren auf.
2.
a) sich anbahnen, anfangen, aufkeimen, aufkommen, sich ausbilden, ausbrechen, sich ausprägen, beginnen, sich bilden, sich entfalten, sich entspinnen, entstehen, sich entwickeln, erkennbar werden, erwachsen, sich formen, sich gestalten, sich heranbilden, sich herausbilden, sich herauskristallisieren, hervorgehen, hervorkommen, kommen, zum Vorschein kommen;
(geh.): erblühen, erwachen, sich regen.
b) flott/gut/leicht von der Hand gehen, gedeihen, gelingen, geraten, glattgehen, glücken, glücklich/gut vonstattengehen, gut ausfallen, sich gut entwickeln, gut gehen, nach Wunsch gehen, wunschgemäß verlaufen;
(ugs.): klappen;
(salopp): hinhauen.
* * *
werden:1.entstehen(1)–2.entwickeln(II,2)–3.geraten(1)–4.etw.w.:aufsteigen(2);wowerd'ichdenn:keineswegs
werden
1.→entwickeln,sich
2.→entstehen
3.→gelingen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Werden — Wērden, verb. irregul. neutr. Präs. ich wērde, du wírst, er wírd, wir wērden, u.s.f. Conj. ich wērde, u.s.f. Imperf. ich wárd oder wúrde, du wúrdest, (wárdst,) er wárd, oder wúrde, wir wúrden, ihr wúrdet, sie wúrden, seltener, wir wárden, ihr… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Werden — • Suppressed Benedictine monastery Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Werden     Werden     † …   Catholic encyclopedia

  • Werden — steht für: Werden (Philosophie), einen dialektischen Prozess in der Philosophie werden – Jahrbuch für die Gewerkschaften Essen Werden, einen Stadtteil von Essen Kloster Werden, ein Kloster in Essen Werden Personennamen Johannes von Werden (†… …   Deutsch Wikipedia

  • werden — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • sein • wollen • sollen • bekommen • erhalten • …   Deutsch Wörterbuch

  • werden — Vst. std. (8. Jh.), mhd. werden, ahd. werdan, as. werthan Stammwort. Aus g. * werþ a Vst. werden , auch in gt. wairþan, anord. verđa, ae. weorþan, afr. wertha. Aus ig. * wert wenden in ai. vártate dreht sich, rollt , l. vertere wenden, drehen ,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • werden — werden: Das gemeingerm. Verb mhd. werden, ahd. werdan, got. waírÞan, aengl. weorđan, schwed. varda ist z. B. verwandt mit aind. vártati »dreht«, lat. vertere (verti, versum) »kehren, wenden, drehen« (↑ Vers), lat. vertex »Wirbel, Scheitel« (↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • werden zu — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • werden Bsp.: • Ich wollte immer Krankenschwester werden …   Deutsch Wörterbuch

  • Werden — (sonst Morandum), Stadt im preuß. Regbez. Düsseldorf, Landkreis Essen, an der Ruhr, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien W. Essen und Rath Steele, hat eine evangelische und eine kath. Kirche (letztere im romanischen Stil und ehemalige Abteikirche),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • werden — werden, wird, wurde, ist geworden 1. Es wird kalt. 2. Ich habe morgen Geburtstag. – Wie alt wirst du denn? 3. Warum fährst du so schnell? Bist du verrückt geworden? 4. Mein Sohn möchte Polizist werden …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Werden — Werden, 1) sonst reichsunmittelbare, zum Westfälischen Kreise gehörige Benedictiner Mönchsabtei, 778 od. 787 gestiftet von dem Bischof von Münster Ludger, dessen Abt sich auch Abt von der Stadt Helmstädt nannte, stand unter Landeshoheit u. Schutz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Werden — Werden, Stadt im preuß. Reg. Bez. Düsseldorf, l. an der Ruhr, Bahnknotenpunkt, (1900) 10.704 (1905: 14.032) E., Amtsgericht, Strafanstalt. In der ehemal. reichsfreien Benediktinerabtei (778 1803) wurde im 16. Jahrh. Ulfilas Bibelübersetzung… …   Kleines Konversations-Lexikon