aufschauen


aufschauen
1. aufsehen, einen Blick hinaufwerfen, hinaufblicken, hinaufsehen, hochblicken;
(geh.): emporblicken, emporschauen, emporsehen;
(ugs.): aufgucken, hochgucken, hochschauen, hochsehen;
(landsch.): hinaufschauen.
2. aufblicken, aufsehen, bewundern, hochblicken, verehren, vergöttern;
(bildungsspr.): adorieren;
(geh. veraltend): huldigen.
* * *
aufschauen:1.aufsehen(1)–2.a.|zu|:verehren(1)
I aufschauenaufblicken,aufsehen,hochschauen,emporsehen,aufgucken,hochgucken,dieAugenheben
II aufschauenzu→verehren

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aufschauen — V. (Oberstufe) geh.: jmdn. sehr hoch schätzen, jmdn. verehren Synonyme: aufblicken, aufsehen, bewundern, hochblicken Beispiel: Die Studenten schauten voller Bewunderung zu dem Professor auf. aufschauen V. (Oberstufe) seinen Blick nach oben… …   Extremes Deutsch

  • Aufschauen — Aufschauen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, und im Oberdeutschen gebräuchlicher ist, als im Hochdeutschen, aufsehen, in die Höhe sehen. Schau auf, ob mich Gewinn dir dieß zu sagen zwingt, Opitz. Sie schauen auf, woher die …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufschauen — aufsehen; aufblicken * * * auf||schau|en 〈V. intr.; hat〉 1. in die Höhe schauen, aufsehen 2. zu jmdm. aufschauen 〈fig.〉 sich jmdn. zum Vorbild nehmen, bewundern ● er schaute (nicht) von seiner Arbeit auf; er arbeitete, ohne aufzuschauen; zum… …   Universal-Lexikon

  • aufschauen — auf·schau·en (hat) [Vi] ≈ aufsehen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufschauen — auf|schau|en …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufsehen — aufschauen; aufblicken * * * Auf|se|hen [ au̮fze:ən], das; s: allgemeine Beachtung, die jmd./etwas durch andere findet: er scheute das Aufsehen; er wollte [jedes] Aufsehen vermeiden. Syn.: ↑ Anteilnahme, ↑ Aufmerksamkeit, ↑ Interesse. * * * …   Universal-Lexikon

  • aufblicken — aufschauen; aufsehen * * * auf|bli|cken [ au̮fblɪkn̩], blickte auf, aufgeblickt <itr.; hat: 1. den Blick nach oben, in die Höhe richten: kurz von seiner Arbeit aufblicken. 2. jmdn. bewundernd verehren: ein Mensch, zu dem man aufblicken kann.… …   Universal-Lexikon

  • aufsehen — 1. aufblicken, den Blick in die Höhe/nach oben richten, hinaufblicken, hinaufsehen, hochblicken, nach oben blicken/sehen; (geh.): emporblicken, emporschauen, emporsehen; (ugs.): aufgucken, hochgucken, hochschauen, hochsehen, nach oben gucken;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • hochschauen — hinaufschauen * * * hoch||schau|en 〈V. intr.; hat〉 (von unten) nach oben schauen, aufschauen; Sy hochgucken * * * hoch|schau|en <sw. V.; hat (landsch., bes. südd., österr., schweiz.): nach oben schauen; ↑ aufschauen (1). * * * hoch|schau|en… …   Universal-Lexikon

  • Aufsehen — 1. aufblicken, den Blick in die Höhe/nach oben richten, hinaufblicken, hinaufsehen, hochblicken, nach oben blicken/sehen; (geh.): emporblicken, emporschauen, emporsehen; (ugs.): aufgucken, hochgucken, hochschauen, hochsehen, nach oben gucken;… …   Das Wörterbuch der Synonyme