strapazieren


strapazieren
1. abnutzen, beanspruchen, in Anspruch nehmen, nicht schonen.
2. anstrengen, aufreiben, auslaugen, ermüden, erschöpfen, mitnehmen, traktieren, zermürben, zusetzen;
(geh.): abmüden, aufzehren, auszehren;
(ugs.): abschlaffen, auf die Knochen gehen, auffressen, erledigen, fertigmachen, kaputtmachen, schaffen, schlaff/schlapp machen, schlauchen.
\
sich strapazieren
sich abmühen, sich anstrengen, sich ins Geschirr legen, kämpfen;
(österr.): antauchen;
(geh.): Anstrengungen unternehmen, sich befleißigen;
(meist geh.): sich mühen;
(ugs.): sich abstrampeln, sich abzappeln, sich auf die Hinterbeine setzen/stellen, sich dahinterklemmen, sich ins Zeug legen, rackern;
(österr. ugs.): sich antun, dazuschauen;
(südd., österr. ugs.): sich [ab]fretten;
(salopp): sich die Ohren brechen;
(schweiz. salopp): krampfen;
(derb): sich den Arsch aufreißen;
(landsch.): asten, sich dazuhalten, sich stremmen;
(landsch., bes. südd.): schaffen.
* * *
strapazieren:
\
I.strapazieren:1.anstrengen(I,2),überbeanspruchen–2.abnutzen(I)–3.das/seinHirns.:nachdenken(1)
\
II.strapazieren,sich:überanstrengen(II)
I strapazieren→anstrengen
II strapazieren,sich→anstrengen,sich

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • strapazieren — V. (Aufbaustufe) jmdn. oder etw. zu stark in Anspruch nehmen Synonyme: anstrengen, aufreiben, auslaugen, erschöpfen, zermürben, kaputtmachen (ugs.), schaffen (ugs.), schlauchen (ugs.) Beispiele: Die Hitze hat die Kinder sehr strapaziert. Du… …   Extremes Deutsch

  • strapazieren — belasten (mit); beladen; auferlegen; aufbürden; bepacken; beschweren; oktruieren; auflasten; aufladen; überanstrengen * * * stra|pa|zie|ren [ʃtrapa ts̮i:rən]: 1. <tr.; hat stark in …   Universal-Lexikon

  • strapazieren — stra·pa·zie·ren; strapazierte, hat strapaziert; [Vt] 1 etwas strapazieren etwas so oft benutzen, dass man Spuren der Abnutzung sieht ↔ schonen: ein strapazierter Teppichboden 2 jemanden / etwas strapazieren eine Person oder Sache so belasten,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • strapazieren — stra|pa|zie|ren 〈V.〉 1. überanstrengen; sich bei einer Arbeit strapazieren 2. stark in Anspruch nehmen, beanspruchen; jmdn. mit einer Arbeit strapazieren 3. abnutzen, viel benutzen; Kleider strapazieren [Etym.: <ital. strapazzare… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • strapazieren — strapazierentr 1.etwstrapazieren=etwimmervonneuemvorbringen;etwüberGebührinAnspruchnehmen.(ErstrapaziertdieMoral.)1900ff. 2.strapazier dichnicht!=gibdirkeineMühe!überanstrengedichnicht!1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • strapazieren — stra|pa|zie|ren <aus it. strapazzare »überanstrengen«, Herkunft unbekannt, vielleicht zu lat. pati »(er)dulden, sich gefallen lassen«>: 1. übermäßig anstrengen, beanspruchen; abnutzen, verbrauchen. 2. a) auf anstrengende Weise in Anspruch… …   Das große Fremdwörterbuch

  • strapazieren — strapaziere …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • strapazieren — stra|pa|zie|ren (übermäßig anstrengen, beanspruchen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • strapazieren — (ital.) nicht schonen, stark belasten Bei der Fahrt ins Tal wurden meine Bremsen stark strapaziert …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • anstrengen — eifern; (sich) auf die Hinterbeine stellen (umgangssprachlich); streben (nach); (sich) Mühe geben; (sich) bemühen (um); ringen (um); (sich) ins Zeug legen ( …   Universal-Lexikon