liederlich


liederlich
1. nachlässig, nicht gewissenhaft, nicht gründlich, nicht sorgfältig, ungenau, ungepflegt, unsorgfältig;
(bildungsspr.): inakkurat;
(oft abwertend): lax;
(ugs. abwertend): schlampig, schludrig;
(österr. abwertend): schlampert.
2. ausschweifend, frivol, hemmungslos, lasterhaft, schamlos, sittenlos, sündig, unmoralisch, unsolide, unzüchtig, verdorben;
(geh.): verwerflich, verworfen;
(veraltend): lose.
* * *
liederlich:1.nachlässig(1)–2.unordentlich–3.unsittlich–4.liederlichesFrauenzimmer:Schlampe
liederlich
1.nachlässig,unordentlich,oberflächlich,ungenau,schlampig,flüchtig,unkorrekt,unaufmerksam,lässig,salopp,leichtfertig,unsorgfältig,lax,leichthin,sorglos,pflichtvergessen,schludrig;ugs.:schlampert,husch(e)lig,lasch,schludrig,lotterig,larifari,holterdipolter,hopplahopp
2.anstößig,unanständig,verwerflich,anstoßerregend,Ärgerniserregend,empörend,skandalös,shocking,unsittlich,unmoralisch,ungesittet,unmanierlich,sittenlos,verdorben,zuchtlos,amoralisch,verrucht,verworfen,unzüchtig,anzüglich,anrüchig,lasterhaft,obszön,frech,wüst,gemein,unfein,schlüpfrig,pikant,locker,lose,frivol,unseriös

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liederlich — Liederlich, er, ste, adj. et adv. ein Wort, welches 1. Eigentlich, den Begriff des leichten, leicht beweglichen hat, und im Grunde auch zu dem Geschlechte des Wortes leicht gehöret. Durch die Wollensäcke ist nicht liederlich zu schießen, nicht… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • liederlich — Adj. (Oberstufe) nicht in Ordnung gehalten Synonyme: nachlässig, ungepflegt, unordentlich Beispiele: Mit ihrer schmutzigen Kleidung und fettigen Haaren macht sie einen sehr liederlichen Eindruck. Das Regal ist zusammengebrochen, weil der Tischler …   Extremes Deutsch

  • liederlich — Adj std. (15. Jh.), spmhd. liederlich liederlich, schlecht, boshaft Stammwort. Vgl. ae. lӯđre böse, schlecht, gemein ; so daß der deutsche Lautstand wohl auf Entrundung aus ü zurückzuführen ist. Damit wohl als wg. * lūþr ja eine Ableitung zu ahd …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • liederlich — liederlich: Mhd. liederlich »leicht, gering, leichtfertig, oberflächlich«, dem aengl. lȳđerlīc »schlecht, gemein« entspricht, gehört im Sinne von »schlaff, schwach« zu der unter ↑ schlummern dargestellten idg. Wurzel. Eng verwandt ist die Sippe… …   Das Herkunftswörterbuch

  • liederlich — schlampig; lax; nachlässig; unsorgfältig; pfuschig (umgangssprachlich) * * * lie|der|lich [ li:dɐlɪç] <Adj.> (abwertend): nachlässig [ausgeführt] und unordentlich: im Zimmer sieht es sehr liederlich aus; die Hose ist liederlich verarbeitet; …   Universal-Lexikon

  • liederlich — lie·der·lich Adj; 1 nicht fähig, etwas in Ordnung zu halten ≈ schlampig, unordentlich ↔ gewissenhaft, sorgfältig: Er ist so liederlich, dass er nie etwas findet, wenn er es sucht 2 mit wenig Mühe gemacht ≈ schlampig, unordentlich ↔ sorgfältig… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • liederlich — lidderlich …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • liederlich — lie|der|lich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • liederlich — (Adj.) [liàdàlich] 1. keine Sorgfalt aufweisend, nachlässig, unordentlich, von schlechter Qualität (so a liederliche Arbeit...) 2. ausschweifend, moralisch verwerflich (a so a liederlichs Weiberleut...) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Liederlich (Adj.) — 1. Liederlich hat s meiste Glück. (Kosen.) – Reinsberg IV, 1138. 2. Liederlich ist nicht, wer trinkt, sondern wer nicht bezahlen kann. Böhm.: Ne ten lotras, kdo pije a má zač; ale ten, kdo nemá zač. (Čelakovsky, 142.) Poln.: Nie to łotr, co pije… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon